Pfingstgemeinde Magdeburg Vaters Haus

Johannes-R.-Becher-Str. 51
39128 Magdeburg

Tel. (0391) 2 52 41 06
Fax (0391) 2 54 44 98

Bankverbindung
SKB
IBAN: DE29 5009 2100 0001 3469 03
BIC: GENODE51BH2

 
 

Gottesdienst

jeden Sonntag 10.00 Uhr

Aktuelle Highlights

... mehr Infos

 
 

Anfahrt

Magdeburger Ring/B189
Ausfahrt "Kannenstieg"

Bus & Bahn Linie 1, 69
Haltestelle "Milchweg"

... zum Routenplaner

 
 

Spruch des Tages

Denn ich schäme mich des Evangeliums von Christo nicht; denn es ist eine Kraft Gottes, die da selig macht alle, die daran glauben, die Juden vornehmlich und auch die Griechen.
Roemer 1:16

© Bible Gateway's Verse of the Day

 
wir über unswer wir sind
Gott lieben und seine Vaterliebe weitergeben

Wer wir sind

Ein Stück Kirchengeschichte

"Vaters Haus" ist eine charismatisch-täuferische Gemeinde im Bund freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP), Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Die Kirche steht in einem dauerhaften Prozess der Entwicklung und Veränderung; leider nicht immer zum Positiven. Es gibt und gab immer wieder verschiedene Bewegungen innerhalb der christlichen Kirche, durch die einzelne Wahrheiten der Bibel wieder neu entdeckt wurden und so zu einer zumindest teilweisen Erneuerung führten, wie zum Beispiel die Reformation.

Eine solche weltweite Bewegung mit nunmehr 625 Millionen Mitgliedern auf allen Kontinenten ist die Pfingstbewegung, deren Glaube auf der Bibel beruht. In den Anfängen des 20. Jahrhunderts erlebten einige Christen aus verschiedenen kirchlichen Hintergründen die teilweise auffälligen Gaben des Heiligen Geistes ganz neu, was große Freude und Kraft zur Verkündigung auslöste. Andere Christen sagten dazu: "Die benehmen sich ja wie die ersten Christen zu Pfingsten!" ( Apostelgeschichte Kapitel 2). So blieb der Name: "Pfingstler" hängen, wird heute aber noch mit "die charismatische Bewegung" ergänzt. Innerhalb der weltweiten Pfingtbewegung (www.pctii.org/pwf) gibt es sehr unterschiedliche Organisationsstrukturen
 

In Europa ist diese Pfingstbewegung am stärksten in den skandinavischen Ländern vertreten. Aber auch in Italien, Frankreich, Rumänien und Russland gehört ihr ein großer Teil der evangelischen Bevölkerung an. In Deutschland ging die Pfingstbewegung zum Teil aus verschiedenen geistlichen Aufbrüche aus dem späten 19. Jahrhundert hervor. Ihre Zweige und Gemeinden sind daher unter verschiedenen Namen bekannt. Wir gehören dem Bund der Freikirchlichen Pfingstgemeinden KdöR ( www.bfp.de ) an. Die ersten Pfingstgemeinden waren in Oslo, Amsterdam, Stockholm und in Velbert.

Der BFP seinerseits als kongregationalistsiche Bewegung lebt eine hohe Selbständigkeit der Lokalgemeinden, nicht aber deren Unabhängigkeit. Die Bundesdelegiertenkonferenz wählt die Leiterschaft des BFP, das Präsidium, alle 4 Jahre. Neben den 7 Vorstandsmitgliedern des Präsidiums, das vom Präses geleitet wird, gehören auch die z.Zt. 14 Regionalleiter der Bundesregionen und die Leiter der assozierten Bewegungen sowie auch Vertreter der Ausländergemeinden dazu.

Der BFP ist Mitglied in der "Vereinigung evangelischer Freikirchen" in Deutschland (www.vef.info ), der "Evangelischen Allianz" (www.aed.de) und Teilweise Gastmitglied im "Arbeitskreis christlicher Kirchen" in Deutschland (www.ack-sachsenanhalt.de)

 

Pfingstgemeinde Vaters Haus Magdeburg

Wir verstehen uns als Freikirche, die ihre Kosten nicht mit staatlichen Kirchensteuern, sondern durch freiwillige Spenden deckt. Die Lehren unseres Glaubens beruhen allein auf der Bibel. Die grundlegendsten sind im apostolischen Glaubensbekenntnis zusammengefasst. Dieses Bekenntnis verbindet uns auch mit anderen Kirchen, Gemeinden und christlichen Gemeinschaften.

Wir behaupten von uns nicht, den ultimativen Glauben zu haben. Wir denken auch nicht, dass wir allein die richtigen Christen seien. Jede Gemeinde ist nur Teil, ein Glied am Leib der weltweiten Gemeinde Christi. Zu ihr gehören alle wiedergeborenen, an die Wahrheit der Bibel glaubenden Menschen. Wir als Pfingstgemeinde sehen uns selbst nur als ein Teil dieser weltweiten Gemeinde, als Glied in einer Kette gottgegebener, geistlicher Bewegungen durch die Jahrhunderte, die mit Gründung der ersten Gemeinde in Jerusalem am Pfingsttag begann.